Responsive image

on air: 

Sinah Donhauser
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Forscher ermittelt in Missbrauchs-Akte in Paderborner Erzdiözese

Die Paderborner Erzdiözese steht künftig im Fokus von Ermittlern des Kriminologischen Instituts der Universität Heidelberg. Die Forscher sind von der katholischen Kirche beauftragt worden, Fälle von sexuellem Missbrauch in der Kirche zu untersuchen. Erste Ergebnisse stellten sie bereits vor. Demnach ermittelten sie 12.900 sexuelle Vergehen von Kirchenmännern in neun Staaten. Die Untersuchungen sollen allerdings noch bis Ende 2017 gehen. Um ein genaueres Bild für Deutschland zu bekommen, soll dabei unter anderem beispielhaft auch die Paderborner Diözese unter die Lupe genommen werden.

Dritter Bauabschnitt an der B64 bei Bad Driburg-Herste beginnt
Auf der B64 zwischen Bad Driburg-Herste und Brakel-Istrup beginnt heute der dritte Bauabschnitt einer größeren Umbaumaßnahme. Die Bundesstraße wird dort zu einer 2:1-Spur erweitert. Zwischen der...
Einige Bank-Foyers im Hochstift bleiben aus Schutz vor Sprengungen geschlossen
Geldautomaten in Bankfilialen sollten nachts geschlossen bleiben. Das empfiehlt das LKA und viele Banken im Hochstift kommen diesem Rat nach. Schon jetzt bleiben einige SB-Foyers in Bankfilialen...
Positives Fazit zu Libori digital - tausende sahen im Stream zu
Die Stadt Paderborn zieht nach neun Tagen Libori Digital ein positives Fazit. Die Online-Premiere hatte mehr als 45.000 Aufrufe im YouTube Stream. Die Initiatoren von Libori Digital haben nicht nur...
Nach Fahrerflucht in Paderborn: Genauere Beschreibung des Täters
Zum Paderborner Unfall mit einem sehr schwer verletzten Jungen gibt es neue Details. Fahrer und Auto sind weiterhin verschwunden. Der Wagen soll weiß sein, möglicherweise handelt es sich um einen...
Ein neuer Coronafall im Hochstift
Im Hochstift hat sich eine weitere Person mit dem Coronavirus infiziert. Nach Angaben der Kreisgesundheitsämter gibt es eine weitere Erkrankung in der Stadt Höxter. Die Zahl der bekannten aktiven...
Wegen Schwarzarbeit in OWL fehlen dem Staat 13,8 Millionen Euro
Das Hauptzollamt Bielefeld hat seine Jahresbilanz 2019 vorgelegt. Nach Auskunft der Gewerkschaft Bauen Agrar Umwelt geht der Schaden auch im Hochstift in die Millionen. Die Zollbeamten haben rund 500...