Responsive image

on air: 

Fiona Keimeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Frau zahlt Betrügern 10 000 Euro

Eine Frau aus dem Kreis Paderborn hat sich monatelang von Betrügern ausnehmen lassen. Nach unseren Radio Hochstift-Informationen verlor sie rund
10 000 Euro, weil sie an eine vermeintliche Erbschaft herankommen wollte.

Das Angebot war für die 59-jährige so verlockend, dass sie alle Bedenken über Bord warf. Die Frau bekam Post von einem angeblichen Anwalt aus Spanien. Der behauptete: eine Mandantin habe eine millionenschwere Erbschaft hinterlassen und keine Verwandten. Weil die Frau aus dem Kreis Paderborn genauso heiße, könnte sie doch das Erbe antreten und halbe halbe mit ihm machen.
In den folgenden Monaten schrieben sich die beiden hunderte Mails und telefonierten auch mehrfach miteinander. In dieser Zeit zahlte das Opfer insgesamt rund 10 000 Euro für angebliche Gebühren, Zollkosten und Dokumente.
Die Polizei rät: Finger weg bei solchen Versprechungen!