Responsive image

on air: 

Dania Tölle
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Freude beim PAD: Flugverbindungen nach Russland genehmigt

Beim Paderborn Lippstadt Airport dürfte Feierstimmung herrschen: Der Flughafen in Büren-Ahden hat offiziell die Lizenz für den Flugverkehr nach Russland bekommen. Das ist ein bedeutender Schritt für den Heimathafen.

Der Geschäftsführer des Paderborn-Lippstadt Airports Marc Cezanne zeigte sich im Radio Hochstift-Gespräch begeistert. Die Freude sei riesig, es sei ein ewiges Thema gewesen, das der Flughafen selbst nicht beeinflussen konnte. Bei der Lizenz ging es um rechtliche Rahmenbedingungen, die durch die Politik zunächst geklärt werden mussten.

Der Flughafen-Chef erklärte: Das sei ohne die Unterstützung der heimischen Bundestagsabgeordneten und des NRW-Verkehrsministers Hendrik Wüst nicht möglich gewesen.

Aber Cezanne sagte auch: „Das Ei ist noch nicht gelegt.“ Jetzt geht es für den Flughafen nämlich darum, sich mit einer Airline über Konditionen einig zu werden. Er hofft, dass in der zweiten Hälfte des kommenden Jahres die ersten Maschinen Richtung Moskau abheben können. Geplant sind große Maschinen, in denen 180 Passagiere Platz finden. Neben dem Paderborner Flughafen haben auch Dortmund, Bremen und Nürnberg eine Lizenz bekommen.