Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Freundesmord-Prozess dauert an

Der Freundesmordprozess am Paderborner Landgericht zieht sich weiter in die Länge: Aktuell ist Mittagspause – zuvor hat es schon etliche Unterbrechungen gegeben. Die Verteidigung will Gutachten nicht hinnehmen und hatte neue Untersuchungen und Zeugenaussagen gefordert. Das wurde vom Gericht aber meist zurückgewiesen.  Der angeklagte 19 Jährige soll seinen besten Kumpel bei Büren-Steinhausen umgebracht haben. Ein Sachverständiger glaubt nicht an eine Affekt-Tat.