Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Fritz Wurms gestorben

Der Chef des Zoo Safariparks in Schloß Holte-Stukenbrock ist tot. Fritz Wurms starb in der Nacht zu Montag unerwartet an Herzversagen, er wurde 66 Jahre alt. Die Familie Wurms will den Park weiterführen.
Fritz Wurms hatte die Leitung 1984 nach dem Tod seines Vaters übernommen, damals war er 32 Jahre alt. Er machte den Zoo Safaripark bundesweit bekannt, vor allem durch die Zucht von weißen Tigern und Löwen. Die weißen Tiger waren weltweit sehr gefragt. Wir haben überall hingeschickt - auch nach China, wo uns auch tolle Nachzuchten gezeigt worden sind - erklärte Wurms mal in einem Interview.
Wegen der seltenen Raubtiere kamen auch Hollywood-Stars wie die Zauberer Siegfried und Roy nach Stukenbrock. Allerdings kritisierten Tierschützer mehrfach, die Tierhaltung im Safaripark sei zum Teil nicht artgerecht. Das hat der Park immer zurückgewiesen. Er feiert im Sommer sein 50-jähriges Bestehen.