Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Fünf Minuten Prozess in Paderborn

Am Paderborner Amtsgericht ist heute ein Prozess in Rekordzeit zu Ende gegangen. Angeklagt war ein Mann, der bei einer Demo einer linken Gruppierung vor dem Rathaus die Polizei beleidigt haben soll, weil der das Wort „Bullen“ benutzte. Vor Gericht waren sich alle einig, dass dieser  Begriff mittlerweile kein Schimpfwort mehr ist. Das Verfahren wurde innerhalb von nur fünf Minuten eingestellt. Die Kosten für das Verfahren trägt der Staat.