Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Gasalarm in Paderborn - elf Häuser evakuiert

Ein Gasalarm in Paderborn hat am Abend Evakuierungsmaßnahmen zur Folge gehabt. In einem Wohngebiet im Süden der Stadt räumte die Feuerwehr elf Häuser. 23 Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen.

Sie wurden in einem Feuerwehrbus untergebracht und stundenlang von Notfallseelsorgern betreut. Anwohner hatten gegen 18.30 Uhr eine Geruchsbelästigung gemeldet. Die Paderborner Feuerwehr stellte daraufhin bei Messungen am Herbramer Weg an mehreren Punkten eine potenziell explosive Gaskonzentration fest. Außerdem breitete sich das Gas unkontrolliert in die angrenzenden Häuser aus. Der Bereich wurde weiträumig abgesperrt, und der zuständige Energieversorger beseitigte das Gasleck. Während der Maßnahme kollabierte ein Mitarbeiter und kam ins Krankenhaus.

Nach rund vier Stunden kam die Entwarnung, und die betroffenen Bewohner konnten zurück in ihre Häuser.