Anzeige

Gefängnis für Cannabis-Plantage

Symbolbild.

Seinen Versuch, als Cannabis-Züchter Geld zu verdienen, muss ein Mann aus Warburg jetzt teuer bezahlen. Das Paderborner Landgericht hat ihn zu drei Jahren und drei Monaten Haft verurteilt.
Um seine Marihuana-Pflanzen aufzuziehen, hat er sogar zuhause auf dem Sofa übernachtet. Denn er  hatte sein komplettes Schlafzimmer in eine Plantage umfunktioniert – inklusive professionell beleucheten und beheizten Zelten. Aus den Pflanzen hätte der Warburger pro Jahr gut zwei Kilo Cannabis herausholen können. Der 26-Jährige war bis dahin vollkommen unbescholten. Auf seine Spur kam die Polizei nur durch den Hinweis einer Zeugin. In seiner Wohnung fanden die Ermittler auch Waffen, die aber nicht schussbereit waren. Deshalb gingen die Richter zu Gunsten des Angeklagten davon aus, dass er die Waffen nicht einsetzen wollte. Neben der Haftstrafe ordnete das Gericht auch die Unterbringung des Warburgers in einer Entziehungsanstalt an.

Wetter
10 °
min 9.6 °
max 17.6 °

Blitzer

Zurzeit liegen keine Meldungen vor.

Anzeige:
Anzeige:
Logo euranetplus
Anzeige:
Anzeige: