Responsive image

on air: 

Verena Hagemeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Geflügelhalter werden befragt

Durch einen neuen Erlass müssen Geflügelhalter im Hochstift angeben, ob sie Desinfektions- oder Ergänzungsfuttermittel mit Fipronil in ihren Ställen verwendet haben. Die Befragung wird von den Kreisen Paderborn und Höxter durchgeführt. Insgesamt müssen über 60 Betriebe Angaben dazu machen. Ob das Insektengift auch in Eiern aus dem Hochstift vorkommt, ist noch unklar. Es liegen noch keine Ergebnisse zu den bereits eingeschickten Eiern vor.

Corona-Inzidenz im Kreis Höxter steigt erneut stark
Die Corona-Inzidenz im Kreis Höxter ist heute zum siebten Mal in Folge gestiegen. Das Landeszentrum für Gesundheit meldet einen Wert von knapp 142, im Vergleich zu gestern ein Plus von 15. Damit hat...
Mutmaßlicher Drogenhändler fällt bei Verkehrskontrolle in Paderborn auf
Es gibt fast nichts, was er nicht dabei hatte: Die Paderborner Polizei hat einen mutmaßlichen Drogendealer geschnappt. Eine Streife hielt den 32-Jährigen am Montagabend an der Leostraße an. Bei der...
Klage nach Borgentreicher Ratssitzung abgewiesen
Das Verwaltungsgericht Minden hat eine Klage wegen angeblicher rufschädigender Äußerungen im Rat von Borgentreich abgewiesen. In einer nicht-öffentlichen Sitzung soll ein Ratsherr die Geschäftsführung...
Caritas-Beratungszentrum Brakel weiter sehr gefragt - steigende Beratungszahlen in der Pandemie
Das Caritas Beratungszentrum Brakel hat auch im vergangenen Jahr wieder alle Hände voll zu tun gehabt. Dabei sind die Probleme der Hilfesuchenden vielschichtiger geworden. Schwerpunkte der einzelnen...
Symbolbild
Orange angestrahlte Gebäude im Hochstift und Aktionen gegen Gewalt an Frauen
In mehreren Städten im Hochstift sind heute Abend Gebäude orange angestrahlt. Die Aktion soll auf den internationalen Gedenktag „Nein zu Gewalt an Frauen“ aufmerksam machen. Allein im Kreis Paderborn...
Paderborner muss wegen Kinderpornos wieder in Haft
Immer wieder hat ein Paderborner Sex-Fotos und Videos von Teenagern gefordert – deshalb muss er für zweieinhalb Jahre ins Gefängnis. Das Paderborner Landgericht verurteilte ihn am Nachmittag. Der...