Responsive image

on air: 

Sinah Donhauser
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Genossenschaftsbank ist zufrieden

Die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold sieht sich für die Zukunft bestens gerüstet. Am Vormittag legte die Genossenschaftsbank ihre Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr vor und die könnten kaum besser aussehen. So stieg die Bilanzsumme um über zwölf Prozent auf 5,5 Milliarden Euro. Damit liegt die heimische Volksbank auf Platz sieben von bundesweit 1000 genossenschaftlichen Banken.
Vorstandschef Ulrich Bitthin (Bild links) bezeichnet das als starkes Ergebnis, mit dem er mehr als zufrieden sei. Ingesamt betreut die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold 218.000 Kunden – vom kleinen Mann bis hin zum großen Unternehmen. 70 Prozent davon nutzen mittlerweile Online-Konten. Am Filialnetz soll sich jetzt erstmal aber nichts ändern.
Man werde mit eingeschränkten Öffnungszeiten auf das geänderte Kundenverhalten reagieren – später sei eine Zusammenlegung von Filialen zu Beratungscentern möglich. Im Sommer soll die Fusion mit der Volkbank Minden abgeschlossen sein.