Responsive image

on air: 

Verena Hagemeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Gericht verhandelt über Ordnungsgeld gegen Fraktionschef

Um 250 Euro und einen angeblichen Vertraulichkeitsverstoß in Altenbeken geht es heute am Verwaltungsgericht Minden. Der CDU-Fraktionschef im Altenbekener Rat – Harry Michel – will ein Ordnungsgeld von 250 Euro nicht zahlen und klagt deshalb.
Der Rat hatte ihn zu der Summe verdonnert, weil Michel öffentlich gemacht hatte, dass E.ON das Viaduktfest mit 40.000 Euro unterstützt. Der Rat wertet das als Verletzung des Dienstgeheimnisses.