Responsive image

on air: 

Stefani Josephs
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Grippe und Erkältungen grassieren weiter

Die Grippewelle macht vielen Arbeitgebern im Hochstift momentan schwer zu schaffen. Egal ob im Büro, in der Werkstatt oder hinter der Ladentheke – überall sind Kollegen krank. Radio Hochstift hat erfahren: Nicht nur gefühlt hat es besonders viele in diesem Jahr besonders schlimm erwischt.

Beim Paderborner Software-Unternehmen dSpace zum Beispiel ist der Krankenstand fast doppelt so hoch wie sonst zu dieser Jahreszeit. Das belegen auch Zahlen der Paderborner Kreisverwaltung, die selbst unter vielen Krankmeldungen leidet:
Im Kreis Paderborn hat sich die Zahl der gemeldeten Grippefälle in den letzten zwei Wochen fast verdreifacht und liegt aktuell bei knapp 210. Hört sich nach wenig an - ist aber bekanntlich nur die Spitze des Eisbergs, weil die wenigsten Grippekranken tatsächlich dem Amt angezeigt werden.
Doppelt trifft es die Krankenhäuser und Arztpraxen im Hochstift – während das Personal durch die Krankheitswelle schrumpft, steigt die Zahl der Patienten aus dem gleichen Grund.