Responsive image

on air: 

Sylvia Homann
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Gute Zeiten für EWW

Die kommunalen Anteilseigner von Eon-Westfalen-Weser können sich freuen. Der heimische Netzbetreiber wird voraussichtlich ein sehr gutes Jahr hinlegen. Das Unternehmen rechnet für dieses Jahr mit einem Gewinn von etwa 60 Millionen Euro – fast drei Millionen muss EWW davon an die Stadt Paderborn überweisen. Der dickste Batzen geht an den Mutterkonzern. Wie sich dessen angekündigte Sparmaßnahmen auf den Regionalversorger in Paderborn auswirken, ist noch unklar. Fest steht, dass ein Verkauf des heimischen Versorgungsunternehmens durch die kommunale Beteiligung ausgeschlossen ist.