Responsive image

on air: 

Sylvia Homann
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

"Hanfhaus": Nachbarn erstaunt

Die neuesten Nachrichten vom sogenannten Horror-Haus von Höxter-Bosseborn sorgen bei den Nachbarn für ungläubiges Staunen. Die Polizei hat dort eine Hanf-Plantage mit 1.000 Pflanzen ausgehoben. Und zwölf mutmaßliche Mitglieder einer Drogenbande festgenommen. Darunter ist der neue Besitzer.

Unser Radio Hochstift-Reporter Dirk Bendfeld hat vor Ort mit Bürgern gesprochen. Er schilderte, dass die Nachbarn den Einsatz zwar beobachtet haben. Dass bei ihnen nebenan in Höxter-Bosseborn eine Hanfplantage betrieben wurde, hätten sie sich aber nicht vorstellen können. Einer der Nachbarn will drei Schüsse gehört haben, die beim Start des Einsatzes abgefeuert wurden. Die Polizei konnte uns das aber nicht bestätigen. Der neue Besitzer sei sehr freundlich gewesen. Ihm hätten die Nachbarn nichts Schlechtes zugetraut, obwohl viele den Kauf des Hauses etwas seltsam fanden.