Responsive image

on air: 

Stefani Josephs
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Hebammenschule in Sorge

Zum 31. Dezember 2020 wird die Hebammenausbildung bundesweit reformiert – das trifft dann auch die Paderborner Hebammenschule. Falls sie keine Hochschule als Kooperationspartner findet, könnte das Hochstift vom Hebammenmangel stark getroffen werden.

Aktuell bleiben noch viele Absolventen nach der Ausbildung in Paderborn. Das könnte sich aber ändern, wenn die klassische Ausbildung zum dualen Studium wird: Findet die Hebammenschule Paderborn keine Hochschule, die mit ihr kooperiert, muss sie schließen. Falls eine Kooperation gefunden wird, könnte die Schule als Praxisstandort dienen.

Aktuell ist gar nicht klar, ob das Land in OWL überhaupt einen Hochschulstandort plant. Deshalb sucht die Hebammenschule am St. Vincenz-Campus auf eigene Faust einen Partner. Im Gespräch ist zum Beispiel die Katholische Hochschule NRW. Die Hebammenschule in Paderborn gibt es seit 240 Jahren, 2023 werden die letzten regulären Azubis fertig.