Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Hilfe für Opel aus dem Hochstift?

An einem Rettungsfonds für den angeschlagenen Autobauer OPEL würden sich wohl auch einige OPEL-Händler aus dem Hochstift beteiligen. Der bundesweite Händler-Verband will Mitte März abstimmen lassen, ob ein Teil der Gewinne von jedem verkauften Neuwagen abgegeben werden kann. Damit der Fonds der Händler zustande kommt - müsste OPEL allerdings zuerst eine eigenständige AG werden und der US-Konzern GM dürfe nur noch Minderheitsgesellschafter sein - so Bernhard Humborg zu den Bedingungen. Humborg ist Chef des Autohauses Humborg mit Standorten in Bad Driburg, Warburg, Höxter und Paderborn - er sagte im Radio Hochstift-Interview: