Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Hinweise auf Kindesmissbrauch im Kreis Höxter

Wegen des Verdachtes der Kindesmisshandlung hat die Polizei im Kreis Höxter am Abend zwei Kinder im Alter von drei und 13 Jahren von ihren Eltern getrennt. Sie wurden in eine Jugendhilfeeinrichtung gebracht. Bei der Polizei war eine Anzeige mit konkreten Hinweisen zu Kindesmisshandlungen eingegangen.

Und nicht nur das. Außerdem gab es Hinweise auf den sexuellen Missbrauch von Kindern in Zusammenhang mit dem Internet. Die Polizei hat auch Datenträger mitgenommen, die jetzt ausgewertet werden. Indizien, dass die vermuteten Taten in Zusammenhang mit den Vorfällen auf dem Campingplatz Lügde stehen, gibt es nicht. Zwei weitere Kinder der sechsköpfigen Familie leben bereits in Einrichtungen des Jugendamtes. Die Eltern wurden am Abend zunächst vorläufig festgenommen. Mittlerweile sind sie aber wieder auf freiem Fuß. Wo genau im Kreis Höxter der Polizeieinsatz am Abend stattgefunden hat, sagt die Paderborner Staatsanwaltschaft aus Opferschutz-Gründen nicht.