Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Hochstift-Arbeitsrechtler erhalten unzählige Corona-Anfragen

Die Corona-Pandemie sorgt im Hochstift anscheinend für viel Ungewissheit bei Arbeitnehmern und Arbeitgebern. Eine Radio Hochstift-Recherche zeigt: Bei vielen Anwälten für Arbeitsrecht aus unseren beiden Kreisen Paderborn und Höxter laufen die Telefone heiß.

Bis zu 50 Anfragen erhält der Paderborner Arbeitsrechtler Friedrich Meyer aktuell pro Tag. Arbeitgeber wollen unter anderem wissen, wie genau sie Kurzarbeit einführen dürfen und können. Arbeitnehmer wiederum fragen, ob es erlaubt ist, dass der Chef morgens die Körpertemperatur der Angestellten misst.

Auch beim Höxteraner Anwalt für Arbeitsrecht, Oliver Thöne, dreht sich ein Großteil der Anfragen aktuell um Corona. Ihn fragen Arbeitnehmer besonders häufig, ob sie zwangsweise in den Urlaub geschickt werden dürfen. Laut Thöne ist das grundsätzlich nicht erlaubt – er empfiehlt Angestellten aber auch, zu überlegen, ob ein Rechtsstreit um diese Frage zwingend notwendig ist.