Responsive image

on air: 

Dania Tölle
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Hochstift: Längerer Kälteeinbruch bemerkenswert

Die aktuelle Wetterlage im Hochstift ist laut dem Deutschen Wetterdienst auffällig für Ende April. Tagelang einstellige Temperaturen, erst gestern gab es in Hochstift-Höhenlagen geschlossene Schneedecken. Ein Kälteeinbruch im April ist nicht ungewöhnlich, das gibt es immer wieder mal. Aber meistens dauert er nur ein bis zwei Tage. Vor ziemlich genau 31 Jahren waren zum Beispiel in Bad Lippspringe ebenfalls dicke Jacken gefragt. Damals war es nachmittags 4,5 Grad frisch. Noch weiter runter ging es am 21. April 2001, also vor 15 Jahren in Warburg. Nämlich bis auf minus 1,3 Grad. - Laut Deutschem Wetterdienst ist die aktuelle Kälte übrigens kein Beweis gegen den Klimawandel. Denn trotz der winterlichen Werte liegt die Durchschnittstemperatur momentan immer noch ein Grad über dem langjährigen Mittel.