Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Hochstift-Urlauber meiden Türkei

Die politischen Unruhen in der Türkei und den sogenannten Maghreb-Staaten haben auch Auswirkungen auf die Reisebüros im Hochstift. Statt Tunesien, Ägypten oder eben der Türkei buchen die Menschen in unseren beiden Kreisen Paderborn und Höxter in diesem Jahr andere Urlaubsziele. Besonders hoch im Kurs liegt Spanien. Das Reisebüro Tegethoff in Warburg bewegt zum Beispiel 6000 Menschen pro Jahr – die Hälfte davon will dieses Jahr nach Spanien. Laut dem Höxteraner Reisebüro Sonnenklar steigen mit den Buchungen in Spanien und auf den Kanaren aktuell aber auch die Preise deutlich an. Im vergangenen Jahr war die Türkei noch der ganz große Renner – hier gingen die Buchungen in diesem Jahr aber bis zu 60 Prozent zurück. Der Paderborner Reiseladen hat festgestellt, dass die Leute immer später buchen – auch, um abzuwarten, wie sich die politische Lage generell entwickelt.