Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Hövelhof will die Kampfdörfer

Der Rat der Gemeinde Hövelhof hat sich am Abend einstimmig für den umstrittenen Bau der Kampfdörfer in der Senne durch die britischen Streitkäfte ausgesprochen. Die Kommunalpolitiker formulierten eine Stellungnahme, die nun an den Kreis Paderborn weitergeleitet werden soll. Der Hövelhofer Rat stützt seine Entscheidung auf Gutachten, die das Projekt als umweltverträglich beschreiben. Allerdings knüpft die Gemeinde die Zustimmung an zwei Bedingungen – die Durchfahrtsstraßen in der Senne müssen frei bleiben und die Lärmbelästigung darf nicht steigen. Der Bau der Kampfdörfer wird insbesondere von Umweltverbänden scharf kritisiert – aber auch die Stadt Bad Lippspringe will dagegen vorgehen.