Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Hövelhof zurückhaltend bei Investitionen

Hövelhof geht es finanziell gesehen besser als anderen Gemeinden – aber auch dort muss nächstes Jahr 1 Million Euro aus der Rücklage genommen werden. Am Abend wurde der Haushaltsentwurf vorgestellt. Bei den Investitionen hält man sich bewusst zurück. Bei den Projekten beschränkt sich die Sennegemeinde inbesondere auf Maßnahmen, bei denen es Fördergelder gibt - das betonte am Abend Bürgermeister Michael Berens. Dazu gehören zum Beispiel der Hochwasserschutz, die Anschaffung eines neuen Feuerwehreinsatzwagens. Außerdem soll die Ortsdurchfahrt Hövelriege ausgebaut, in Schulen die EDV weiter verbessert werden. Zum Thema Flüchtlinge – fasste Berens am Ende nur zusammen: Nichts ist planbar. Die Gemeinde richtet sich auf weitere Asylbewerber ein – im Haushalt stehen unter anderem 600.000 Euro für eine neue Flüchtlings-Unterkunft an der Bielefelder Straße in Hövelhof.