Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Höxter-Bosseborn: Leichenspürhunde im Einsatz

Die Mordkomission der Polizei setzt im Fall des mutmaßlichen Folterpaares aus Höxter-Bosseborn wieder Leichenspürhunde ein. Aktuell wird die Ottberger Straße abgesucht. Dort wurde laut der tatverdächtigen Frau vor zwei Jahren die Asche von Leichenteilen verstreut. Die Polizei geht davon aus, dass sich in der Asche körperliche Überreste wie Zahn- oder Knochenfragmente befanden und diese noch nicht vom Wind davongetragen wurden. Nach Radio Hochstift Informationen dauert der Einsatz noch bis ca. 13 oder 14 Uhr, in dieser Zeit kann es immer wieder Straßensperrungen geben.