Responsive image

on air: 

Sinah Donhauser
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Höxter soll sich um LGS bewerben

Auch Schloß Corvey soll bei einer möglichen LGS in Höxter eine Rolle spielen.

In Höxter wird eine Bewerbung für die Landesgartenschau 2023 wahrscheinlicher. In einer Machbarkeitsstudie empfehlen Experten der Stadt, diesen Schritt zu gehen. Es gibt auch Empfehlungen für das Gelände und genaue Kalkulationen zu den Kosten:

Im Vorfeld der Landesgartenschau würden erstmal 12 Millionen Euro anfallen. Davon müßte die Stadt 5 Millionen selbst tragen – der Rest käme über Zuschüsse ein. Der laufende Betrieb würde dann nochmal etwas mehr als 7 Millionen Euro kosten. Kämen soviele Besucher nach Höxter wie zur LGS in Bad Lippspringe, käme dieses Geld komplett wieder rein. Kommen mehr, gäbe es vielleicht sogar einen Überschuss. Das Gelände der LGS soll vom Umfeld des Schlosses Corvey über die Weserpromenade bis zu den Höxteraner Wallanlagen gehen.