Responsive image

on air: 

Verena Hagemeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

"Hoher Zeitdruck" bei Hallenbad-Neubau

Der Neubau des Hallenbads in Höxter rückt langsam, aber sicher näher. Am Abend haben sich die drei beauftragten Planungsbüros im Bäderausschuss vorgestellt. Dabei wurde auch ein konkreter Zeitrahmen festgelegt. Bis Ende September sollen die Architekten einen ersten Entwurf vorlegen.

Da soll dann zum Beispiel erkennbar sein, wie die Becken im neuen Hallenbad angeordnet sind, und wo die Technik untergebracht werden soll. Schon im November will die Stadt Höxter den Bauantrag stellen. Und im Frühjahr 2019 sollen dann die Bagger rollen. Kämmerer Lothar Stadermann sagte im Gespräch mit Radio Hochstift: „Allen Beteiligten ist klar, dass wir unter hohem Zeitdruck stehen.“ Bis Ende 2020 muss der Hallenbad-Neubau fertig sein. Daran ist die Förderzusage des Bundes über vier Millionen Euro gebunden.
Enttäuscht zeigte sich Stadermann darüber, dass nur wenige Bürger am Abend die Chance nutzten, sich in der Ausschusssitzung über den Stand der Planungen zu informieren.