Responsive image

on air: 

Susanne Stork
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Hünemeier will SCP in 2. Liga etablieren

„Der SC Paderborn ist wieder da, wo er hingehört.“ Mit diesen Worten kommentiert Uwe Hünemeier die sportliche Situation rund um den Fußball-Zweitligisten. Nach seiner Rückkehr hat er im Radio Hochstift-Interview Stellung bezogen.

Drei Jahre spielte Uwe Hünemeier in England – so richtig weg war er zumindest gedanklich aber wohl nie. Im Radio Hochstift-Interview erklärte der Innenverteidiger, dass er mitgelitten habe, als es für den SCP immer weiter bergab ging – der gebürtige Rietberger sei schließlich immer SCP-Fan geblieben. Schon in der abgelaufenen Saison schaute er laut eigener Aussage so viele Spiele wie möglich vom SCP. Mit dem Aufstieg sei der SCP wieder da, wo er hingehört. In den kommenden Jahren gehe es darum, aus dem SCP wieder einen etablierten Fußball-Zweitligisten zu machen. Hünemeier hat beim SCP einen Vertrag bis 2020 unterschrieben.