Responsive image

on air: 

Sinah Donhauser
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Immer mehr Schüler leiden an Kopfschmerzen

Mehr als 4.000 Mädchen und Jungen gehen im Hochstift heute als i-Dötze zum ersten Mal zur Schule. Ein weit verbreitetes Problem unter Grundschülern und auch Jugendlichen sind Kopfschmerzen. Allein das Paderborner St. Vincenz-Krankenhaus behandelt jährlich 100 junge Patienten mit diesen Beschwerden.

Die Ursachen für Kopfschmerzen bei Schülern sind sehr vielfältig. So können ein fehlendes Frühstück und zu wenig Trinken eine Rolle spielen, aber auch Stress in der Schule und Mobbing. Laut Vincenz-Chefarzt Friedrich Ebinger ist die häufige Nutzung von Handys, Videospielen und sozialen Netzwerken ein weiterer Grund. Dadurch sind die Schüler ständig erreichbar, bewegen sich weniger und verschlechtern auch ihre Körperhaltung.
Deshalb lautet ein Rat: Nach der Schule Pause machen und entspannen. Eltern sollten die Beschwerden ernst nehmen und bei häufigem Auftreten mit ihrem Kind zum Arzt gehen.