Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Impfschutz im Hochstift hervorragend

Kleiner Pieks mit großer Wirkung: Die Ständige Impfkommission des Robert-Koch-Instituts empfiehlt in Deutschland je nach Alter derzeit Imfpungen gegen 13 verschiedene Erreger.

Im Hochstift haben die Vorschulkinder gut gefüllte Impfausweise. Besonders gegen Masern wurden die Jungen und Mädchen in unseren Kreisen überdurchschnittlich oft geimpft.

Im Kreis Paderborn sind 97 Prozent der Vorschulkinder ausreichend gegen Masern geimpft, im Kreis Höxter sind es auch 96 Prozent. Und das ist besonders im Landesvergleich eine hohe Quote. NRW-weit wird bei etwa jedem dritten Kind die zweite, notwendige Masernimpfung ausgelassen. Damit ist der Schutz nicht vollständig gegeben. Auch sonst sieht es gut aus in den Impfpässen im Hochstift: Die Impfquoten liegen bei fast allen Krankheiten bei über 90 Prozent. Die einzige Ausnahme ist das Rotavirus – im Kreis Paderborn war nur fast jedes vierte Kind bei der Schuleingangsuntersuchung gegen diese Viren geschützt. Rotaviren verursachen schwere Magen-Darm-Erkrankungen.