Responsive image

on air: 

Johanna Schmidt
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Jede Menge Spielzeug für Bedürftige

Knapp zwei Jahre nach dem Start zieht die Höxteraner „Toys Company“ eine positive Bilanz. Bis heute haben die Bürger im Kreis Höxter mehr als 4.700 Spielzeuge abgegeben, die von Langzeitarbeitslosen aufbereitet und an Bedürftige weitergegeben werden.

Die „Toys Company“ ist ein gemeinsames Projekt des Jobcenters und der Dekra im Kreis Höxter. Es soll Langzeitarbeitslosen den Wiedereinstieg in die Berufswelt ermöglichen und gleichzeitig Bedürftigen helfen. Zur Zeit hat die „Toys Company“ 27 Mitarbeiter, die sich unter anderem ums Marketing kümmern und Spielzeuge reparieren. Die stammen aus mittlerweile acht Sammelboxen, unter anderem in Rathäusern und Einkaufscentern.
Um Spielzeuge zu erhalten, müssen die Kunden der Toys Company nachweisen, dass sie auf Sozialhilfe oder Arbeitslosengeld II angewiesen sind. Die Nachfrage bei Bedürtigen im Kreis Höxter ist vor allem zu Weihnachten und Ostern riesengroß.