Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Junge schwerstverletzt

Ein zehn Jahre alter Junge schwebt nach einem Unfall in Paderborn in Lebensgefahr. Ein Auto erfasste den Schüler am Nachmittag auf einem Fußgängerüberweg. Notfallseelsorger mussten die Mutter des Jungen und drei andere Kinder betreuen.

Die Bergung des Jungen gestaltete sich relativ schwierig: er war nach dem Zusammenstoß unter dem Auto eingeklemmt. Die Feuerwehr musste den Wagen mit zwei Lufthebern hochbocken und ein Vorderrad abmontieren. Erst dann kamen die Ärzte an den schwerstverletzten Zehnjährigen heran. Ein Rettungshubschrauber flog ihn in ein Bielefelder Krankenhaus. – Der Unfall passierte an einer Fußgängerampel an der Warburger Straße in Paderborn: eine Autofahrerin hatte beim Abbiegen zunächst für drei Mitschülerinnen des Jungen angehalten. Dann übersah sie aber den nachfolgenden Zehnjährigen. Der Unfallbereich war rund anderthalb Stunden gesperrt.