Responsive image

on air: 

Stefani Josephs
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Juni: Wieder zu warm, wieder zu trocken

Auch der Monat Juni reiht sich in die Kategorie „zu warm und zu trocken“ ein. Wie fast das ganze Jahr über, kam auch im vergangenen Monat nicht so viel Regen in unseren beiden Kreisen Paderborn und Höxter herunter wie eigentlich üblich. Vor allem im Kreis Höxter dürften sich Bauern und Gärtner über ein paar Tropfen freuen.

Der Deutsche Wetterdienst maß in seiner Station in Warburg im Juni knapp 23 Millimeter Regen. Das ist gerade einmal ein Drittel des langjährigen Mittelwerts. Dort dürfte die Erde also ziemlich trocken sein. Dem entsprechend hatten Sonnenanbeter aber ihren Spaß. Es gab gut 190 Stunden Sonne, über zehn Stunden mehr als normal. In Bad Lippspringe fielen die Messungen etwas moderater aus: Dort gab es knapp 58 Prozent Regen vom langjährigen Mittelwert. Der regnerischste Tag wurde dort Anfang Juni gemessen, zwei Tage nach dem heißesten Tag mit rund 30 Grad am siebten Juni. Ganz so sonnig wie in Warburg war es Bad Lippspringe aber nicht. Dort gab es zehn Stunden weniger Sonnenschein.