Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Kanerva besser als erwartet

Die finnische Dressurreiterin Emma Kanerva aus Borchen-Etteln hat beim zweiten olympischen Dressurwettbewerb - dem Grand Prix Special - den 22. Platz belegt. Damit schnitt sie besser ab, als ihr Trainer Hubertus Schmidt ihm Vorfeld erwartet hatte. Für ihren Ritt erhielt sie fast 72 Prozent - mehr Punkte hatte sie zuvor nur einmal bekommen. Dennoch qualifizierte sich die Finnin nicht für den dritten und letzten Reit-Wettbewerb - in dem dürfen nur die besten 18. Reiter aus dem Grand Prix Special an den Start gehen.