Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Karlie: Zukunft weiter ungewiss

Beim Bad Wünnenberger Unternehmen Karlie stehen die Zeichen weiter auf Konfrontation. Auch ein erneutes Gespräch zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat hat nach Radio Hochstift-Informationen keine Fortschritte gebracht. Laut einer Vertreterin der Gewerkschaft ver.di gibt es seitens der Arbeitnehmer jetzt keinen Gesprächsbedarf mehr – jedenfalls nicht, wenn sich Karlie als Arbeitgeber weiterhin nicht bewegt. Angeblich soll es am Nachmittag Gespräche zwischen dem Unternehmen und Banken gegeben haben. Aktuell arbeiten bei der Bad Wünnenberger Firma für Heimtierbedarf laut Betriebsrat rund 180 Festangestellte und 30 bis 40 Leiharbeiter – so ganz genau weiß das aber wohl niemand. Auch die Zahl der Beschäftigten, die mit dem Rausschmiss rechnen müssen, ist weiter unklar. Zuletzt wurde über etwa 55 Mitarbeiter diskutiert. Anfang März könnte es mehr Klarheit geben – dann soll ein Arbeitsrichter eingeschaltet werden.