Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Kaum Hinweise trotz Belohnung und Plakaten

Trotz der ausgelobten Belohnung von satten 10.000 Euro hat die Polizei weiter keine heiße Spur von Faruk Kiskanc. Der Paderborner wird dringend verdächtigt, vor gut zwei Wochen seinen Vermieter mit mehreren Messerstichen getötet zu haben. Auf Radio Hochstift-Anfrage erklärte ein Polizeisprecher, dass trotz der von der Opferfamilie ausgelobten Belohnung nur ein einziger neuer Hinweis eingegangen ist – stichhaltig war dieser aber nicht. Die Polizei sucht Kiskanc ab sofort auch mit Fahndungsplakaten.