Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Kaum Unterrichtsausfall

In den Schulen im Hochstift fällt im Vergleich zum NRW-Durchschnitt weniger Unterricht aus. Dies geht aus der Statistik 2007 des Schulministeriums hervor. Landesweit fanden 2,6 Prozent der Stunden nicht statt. Das ist ein geringer Anstieg gegenüber dem Vorjahr. Vor allem die Haupt- und Förderschulen in Ostwestfalen glänzen mit guten Ergbnissen: dort fallen 0,4% des Unterrichtes aus. Auf Landesebene sind das etwa 3 Prozent. Auch die Gymnasien in OWL können sich freuen: bei Ihnen finden in der Oberstufe 0,7 Prozent der Stunden nicht statt. Landesweit sind es 2,5 Prozent. Als wichtigste Ursachen für den Unterrichtsausfall nennt das Schulministerium Erkrankungen der Lehrer, Konferenzen oder Vertretungstätigkeiten. Ministerin Barbara Sommer will das Ergebnis weiter verbessern. Bis 2010 sollen insgesamt 4.000 neue Lehrer eingestellt werden.