Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Kein Marktplatzcafé in Warburg

In Warburg liegt das geplante Marktplatzcafé auf Eis. Die möglichen Investoren haben ihre Pläne zurückgezogen. Hintergrund ist ein anonymes Schreiben ans Ordnungsamt.

In dem wird dem Ehepaar wohl unter anderem vorgeworfen, dass es in seinem jetzigen Musikcafé Sicherheitsmängel gebe. Die Verpachtung an die beiden solle nochmal überdacht werden. Das Schreiben hat das Fass offenbar zum Überlaufen gebracht, sodass das Ehepaar seine Pläne aufgegeben hat. In den letzten Wochen hatte es bereits Gegenwind gegeben. Beispielsweise lagen Unterschriftenlisten in 20 Geschäften und Praxen gegen das Projekt aus.

Die Kritik zeigte Wirkung. Die Stadt hatte vorläufig Abstand von dem Vorhaben genommen, da ein Flachdachbau auf dem Platz denkmalrechtlich bedenklich sei. Danach sollte für den Bereich eine Quartiersplanung auf den Weg gebracht werden.