Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Keine neuen Hinweise zu Katrice Lee

Im Fall der seit mehr als 36 Jahren vermissten Katrice Lee stochert die britische Militärpolizei weiter im Dunkeln. Anfang Mai hatte eine groß angelegte forensische Suche nach Spuren begonnen. Leider gab es wohl keine neuen Hinweise.

Die britische Millitärpolizei, die ja federführend für die Suche verantwortlich war, schreibt in einer Mitteilung, dass die Untersuchungen zu keinen neuen Erkenntnissen geführt haben. Anfang Mai hatten die Untersuchungen am Alme Ufer  begonnen, um Hinweise zum Verbleib von Katrice Lee zu finden. Das Kind eines britischen Soldaten war an seinem zweiten Geburtstag im Einkaufszentrum NAAFI in Sennelager verschwunden. Trotz einer großen Suchaktion konnte sie damals nicht gefunden werden. Bis heute ist nach Angaben der Ermittler nicht klar, ob Katrice lebt. Es sei auch möglich, dass sie adoptiert worden sei, ohne zu wissen, woher sie stammt.