Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Kellereinbruchsserie aufgeklärt?

Nach einem ersten Fahndungserfolg im Januar hat die Paderborner Polizei erneut einen mutmaßlichen Keller-Serieneinbrecher festgenommen. Wieviele Taten genau dem 28-Jährigen zuzuordnen sind, ist noch unklar. Gegen den Mann lag schon ein Haftbefehl wegen Drogengeschichten vor.
Die Einbrüche soll er begangen haben, um sich Lebensmittel zu beschaffen und aus anderen Beutestücken Geld zu machen. In Paderborn wurde er jetzt im Keller eines Hauses von einem Bewohner auf frischer Tat ertappt. Auf seiner Flucht vor dem Zeugen wollte er in einer Wohngemeinschaft untertauchen, aber deren Bewohner riefen die Polizei.
Bei dem Verdächtigen fanden die Ermittler Tatwerkzeuge wie selbstgebastelte Dietriche, Zeugen erkannten ihn auf Fotos, und auch DNA-Spuren von Tatorten belasten ihn. Übrigens stellte sich jetzt heraus, dass der Mann bei einem Kellereinbruch vor acht Wochen schon mal erwischt wurde und sich dann stundenlang auf der Außentoilette einer Gaststätte versteckt hatte.