Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Kinder fotografiert: Polizei ermittelt

Vorfälle bei einer Busfahrt von der Grundschule in Brakel-Hembsen nach Bellersen werden von der Polizei untersucht. Angeblich sollen Asylbewerber mehrere Kinder in dem Bus fotografiert und auch berührt haben.
Nach dem Bericht einer Zeitung sollen fünf Eltern Anzeige erstattet haben. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des Verstoßes gegen die Persönlichkeitsrechte. Vier Männer sollen die Kinder in dem Bus zwischen Brakel-Hembsen und Bellersen angesprochen und dann Fotos von ihnen gemacht haben. Das ist offenbar auch auf dem Überwachungsvideo des Busses zu sehen. Nicht zu sehen ist, dass einem der Kinder auch in die Wange gekniffen worden sein soll.
Wer diese Männer sind und was das alles sollte, ist noch völlig offen. Es könnte sich augenscheinlich um Asylbewerber handeln, sagt die Polizei. Und möglicherweise stünde dahinter gar keine böse Absicht.