Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Kindesentführung vorgetäuscht

Die Kindesentführung in Paderborn war nur vorgetäuscht. Die 18-jährige Mutter selbst schob den Kinderwagen mit dem acht Monate alten Baby am Dienstagabend in die Behindertentoilette, wo es Stunden später gefunden wurde. Die junge Frau stellte sich am Abend der Polizei und klärte den Fall auf. Angehörige und Polizei hatten stundenlang nach dem Kind gesucht. Im Interview mit Radio Hochstift sagte ein Polizeisprecher, dass die junge Mutter mit der Situation überfordert war.