Responsive image

on air: 

Fiona Keimeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Knöllchen bringen Paderborn Millionen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Stadt Paderborn hat im Jahr 2018 Bußgelder in Millionenhöhe von Falschparkern kassiert. Das bestätigte ein Sprecher des Ordnungsamtes im RH-Interview. Knapp 100.000 Vergehen wurden geahndet.

Was das genau kostet, wollte er nicht verraten, der Mindestbetrag für Knöllchen liegt aber bei zehn Euro. Die Einnahmen im fließenden Verkehr, also durch Radarkontrollen, sind aber weitaus höher. Auch hier haben die Fahrer in Paderborn im wahrsten Sinne aufs Gas gedrückt: 28.000 Mal wurden Fahrer in 30er-Zonen oder an besonders sensiblen Orten wie Seniorenheimen geblitzt. An anderen Stellen sind Polizei und Kreis zuständig. Die Stadt Paderborn beobachtet bei Kontrollen einen traurigen Trend: Immer mehr Mitarbeiter des Ordnungsamtes werden bei ihrer Arbeit angegriffen – verbal und körperlich. Deshalb soll im Sommer zusätzliches Sicherheitspersonal eingesetzt werden.