Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Kompromiss bei Hallennutzungsgebühr

Der Höxteraner Sportausschuss hat sich am Abend für eine neue Hallennutzungsgebühr ausgesprochen. Die soll demnach ab 2018 von bisher 1,20 Euro um mehr als das Doppelte auf drei Euro steigen. Eigentlich sollte die Gebühr noch drastischer steigen.

Roland Merker vom Höxteraner Stadtsportverband ist im Radio Hochstift-Gespräch jetzt nicht in die Luft gesprungen. Aber er sagte: Damit werden die allermeisten Vereine zurechtkommen. Nach einem ursprünglichen Vorschlag sollte die Gebühr auf fünf Euro steigen und rückwirkend für das laufende Jahr gelten. Dieses Szenario wäre für einige Vereine laut Merker existenzbedrohend gewesen. So wird es eben nur für wenige, kleine Vereine haarig. Ein Tischtennisverein, der natürlich ausschließlich in der Halle trainieren kann, wird zum Beispiel möglicherweise seine Mitgliedsbeiträge erhöhen müssen. In gut zwei Wochen entscheidet dann der Rat der Stadt Höxter endgültig über dieses Thema.