Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Kooperation zwischen Boeing und Paderborner Uni

Die Universität Paderborn hat die Zusammenarbeit mit dem Flugzeughersteller Boeing besiegelt. Am Vormittag wurden die Verträge für ein neues Forschungszentrum unterschrieben. (Im Bild v.l. Uni-Präsident Nikolaus Risch, Forschungsminister Andreas Pinkwart und Jeffrey E. DeGrange von Boeing.) Zusammen mit weiteren Firmen werden Wissenschaftler der Paderborner Hochschule Materialien für Flugzeug-Bauteile und medizinische Implantante entwickeln. Die Teile aus Kunststoff und Metall werden künftig per Laser zusammengeschweißt - ohne Werkzeug oder Gußformen. Das Forschungszentrum DMRC an der Uni Paderborn wird in den kommenden fünf Jahren ein Gesamtbudget von 11 Millionen Euro haben, das Land NRW beteiligt sich mit der Hälfte. Die Uni hatte sich gegen viele andere deutsche Hochschulen durchgesetzt.