Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Kortison-Affäre: bis jetzt 62 Strafanzeigen

Die Paderborner Polizei hat mit der Kortison-Affäre um eine Ärztin aus Paderborn-Neuenbeken weiterhin jede Menge Arbeit. Aktuell bearbeiten die Ermittler 62 Strafanzeigen. Für diese Woche haben sich bisher vier mutmaßliche Kortison-Opfer bei der Polizei angemeldet. Die Staatsanwaltschaft lässt von jedem eine Urinprobe nehmen, dem in den vergangenen drei Monaten eine der umstrittenen Spritzen bekam, Gegen die Neuenbekener Medizinerin wird wegen gefährlicher Körperverletzung, Betrug und Steuerdelikten ermittelt.