Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Kortison-Affäre: Neue Vorwürfe

In der Kortison-Affäre um eine Ärztin in Paderborn-Neuenbeken ermittelt die Staatsanwaltschaft nicht mehr nur wegen Körperverletzung. Möglicherweise geht es in diesem Fall auch um Betrug. Nach Angaben eines Behördensprechers melden sich mittlerweile auch viele Erwachsene, die befürchten, nicht nur das angegebene Naturheilmittel sondern auch Kortison bekommen zu haben. Die Staatsanwaltschaft rät den Betroffenen zu einer Anzeige bei der Polizei. Die Medizinerin soll Kindern, ohne das Wissen der Eltern, bei einer Eigenblut-Therapie illegal Kortison gespritzt haben.