Responsive image

on air: 

Susanne Stork
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Kortison-Affäre: Patienten antworten

Die Fragebogen-Aktion der Paderborner Staatsanwaltschaft zur Kortison-Affäre stößt auf großes Interesse. Mehr als 500 Auskünfte von ehemaligen Patienten der Ärztin aus Paderborn-Neuenbeken hat die Behörde mittlerweile. Das ist ein Rücklauf von fast 40 Prozent, täglich kommen neue in der Anklagebehörde an. In dem Fragebogen geht es auch darum, inwieweit über die Inhaltsstoffe der sogenannten Wunderspritze informiert wurde und wer die Injektionen gesetzt hat. Die Medizinerin soll Patienten ohne deren Wissen Kortison verabreicht haben.

Forschung zu sexualisierter Gewalt in kirchlichen Einrichtungen
Seit zehn Jahren kämpfen die fünf katholischen Bistümer aus NRW, darunter auch das Erzbistum Paderborn, mit Präventionsarbeit gegen sexualisierte Gewalt in kirchlichen Einrichtungen. Dazu wird es 2021...
60 Corona-Fälle im Warburger HPZ St. Laurentius
Knapp 90 Menschen sind in Warburg aktuell mit dem Corona-Virus infiziert – stark betroffen ist auch das sogenannte Heilpädagogische Zentrum der Caritas, eine Einrichtung für Menschen mit...
Uni Paderborn untersucht Einfluss von Essenszeiten auf Stoffwechsel
Schadet es gegen die innere Uhr zu essen? Das untersucht aktuell eine Studie der Uni Paderborn. Konkret geht es um einen möglichen negativen Einfluss auf den Stoffwechsel bei jungen Erwachsenen. ...
Rund 500 Strohballen in Mastholte abgebrannt
Ein Großfeuer hat in der Nacht gegen 2.30 Uhr mehr als 500 Strohballen in Rietberg-Mastholte vernichtet. Die Ballen waren kurz hinter der Paderborner Kreisgrenze auf einer Wiese gelagert, sie nahmen...
Brandbrief an die Landesregierung: Bessere Bedingungen an Paderborner Schulen gefordert
Mit einem Brandbrief wendet sich die Schutzgemeinschaft angestellter Lehrer an das Schulministerium NRW. Darin fordert auch der stellvertretende Landesvorsitzende Rainer Lummer aus Paderborn bessere...
Corona-Prämie des Bundes: Tausende Pflegekräfte im Hochstift gehen leer aus
Bei der sogenannten Corona-Prämie des Bundes gehen tausende Pflegekräfte im Hochstift leer aus. Eine Radio Hochstift-Recherche zeigt: Nur in der Bad Lippspringer Karl-Hansen-Klinik und im Paderborner...