Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Krätzefälle steigen leicht im Hochstift

Die bundesweit steigenden Zahlen der Krätze-Fälle machen auch vor den Kreisen Paderborn und Höxter nicht Halt. In diesem Jahr liegen dem Kreis Paderborn bisher beispielsweise schon knapp 40 Meldungen vor. Damit könnten die Zahlen des letzten Jahres getoppt werden.

Da waren es insgesamt 100 Krätze-Fälle im Kreis Paderborn. Zum Vergleich: Im Jahr davor waren es knapp ein Drittel weniger. Auch im Kreis Höxter ging die Zahl im vergangenen Jahr leicht nach oben, aktuell hält sie sich aber in Grenzen. Allerdings erfassen die Kreise nur die Erkrankungen in Schulen oder Gemeinschaftseinrichtungen wie KiTas, weil diese meldepflichtig sind. Einzelfälle sind es hingegen nicht – die Dunkelziffer könnte also deutlich höher sein. Krätze ist eine Erkrankung, die durch Milben verursacht und von Mensch zu Mensch durch Hautkontakt übertragen wird. Die Parasiten graben sich unter die Haut und verursachen einen starken Juckreiz. Behandelt wird Krätze normalerweise durch spezielle Cremes.