Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Lebenslang für Mord und schwere Brandstiftung in Volkmarsen-Lütersheim

Eineinhalb Jahre nach dem gewaltsamen Tod eines Seniors in Volkmarsen-Lütersheim bei Warburg ist der Täter heute zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden. Der 40-Jährige war im November 2018 in das Haus des Seniors eingedrungen und hatte das Opfer erschlagen.

Angeklagt war der 40-Jährige wegen Mordes und besonders schwerer Brandstiftung – und genau deshalb wurde der Mann vor dem Landgericht in Kassel heute auch verurteilt. Zwar schwieg der Mann vor Gericht bis zum Schluss – nach seiner Festnahme hatte er aber im Polizeiauto schon eine Art Geständnis abgelegt, das laut Gericht verwertbar war.

Der Verteidiger des Mannes hatte dagegen Freispruch gefordert. Nach den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft wollte der Täter im Winter 2018 in das Haus des Seniors einbrechen und wurde dabei von dem 79-Jährigen überrascht. Daraufhin erschlug er den Rentner, klaute einige Wertgegenstände und setzte das Haus in Brand.