Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Lebensrettender Großeinkauf

In 45 Kranken- und Notarztwagen im Hochstift und der Region gibt es ab sofort neue Defibrillatoren. Vier Kreise und zwei Städte haben sich beim Kauf der Notfallgeräte zusammengetan. 1,3 Millionen Euro, also knapp 30.000 Euro pro Defibrillator zahlen die Kreise Paderborn, Höxter, Lippe und Herford sowie die Städte Detmold und Höxter für die neuen Geräte.
Der Zusammenschluss spart Geld, und zwar etwa 130.000 Euro. Genau 17 Defibrillatoren landen in den Rettungswagen bei uns im Hochstift und können so bei Herzinfarkten Leben retten. Denn: Fast alle plötzlichen Herztode beginnen mit einem Herzflimmern. Und genau dann braucht es die Hilfe eines Defibrillators. Neu ist die Zusammenarbeit der Kreise nicht. Schon seit Jahren gibt es die Kooperationen im Bereich Bevölkerungsschutz.