Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Leichen nach Familiendrama obduziert

Die beiden in Bad Driburg getöteten Kinder und ihr Vater sind durch Stichverletzungen ums Leben gekommen. Das hat die Obduktion der Leichen ergeben. Danach ist klar: Alle drei sind innerlich verblutet. Jeweils ein Stich reichte, um den Tod herbeizuführen.
Dass ein Anderer als der 33-jährige Vater als Täter in Frage kommt, schließt die Paderborner Staatsanwaltschaft nach wie vor aus. Warum die dreijährige Tochter des Mannes verschont blieb, wird weiter ermittelt. Das Kind hatte sich bei vorherigen Streitigkeiten der Eltern immer versteckt. Auch das Motiv für die Tat ist weiter unklar.
Am vergangenen Mittwoch soll der  Vater seinen achtjährigen Sohn, seine fünfjährige Tochter und dann sich selbst getötet haben.